MarienkäferPhilosophie Werkstatt

Die Suche nach dem Guten, Wahren und Schönen.

26. März 2017
von Martin
Keine Kommentare

Wie kann man seine Arbeit gut machen?

Vor kurzem las ich auf Brand Eins einen Artikel, der sich damit beschäftigte, wie man seine Arbeit gut machen kann. Fazit des Autors war, dass nicht von der Firma verordnete Spaß-Ausflüge, Tischtennisplatten oder kuschelige Leseecken den Angestellten dazu bringen gut zu arbeiten. Ganz andere Faktoren seien dagegen wichtig, wie ein gut ausgestatteter Arbeitsplatz oder Ruhe um sich zu konzentrieren.

Ist es nun sinnvoll die Arbeitsstelle immer mehr in ein zweites Zuhause zu verwandeln und bin ich dadurch wirklich produktiver? In letzter Zeit wurde mir immer klarer, welche Dinge für mich wichtig sind, um eine Arbeit zu machen, die befriedigend ist. Nicht befriedigend für meinen Kunden oder Chef, das ist ein anderes Thema. Nein, zufriedenstellend für mich.

Weiterlesen →

30. Dezember 2015
von Martin
3 Kommentare

Wie demokratisch ist unsere Demokratie?

Wir leben in einer Demokratie, doch wie demokratisch leben wir eigentlich? Ich habe mir dazu mal ein paar Gedanken gemacht und dabei einige demokratiefeindliche Strukturen gefunden.

Bevor ich auf diese näher eingehen will, möchte ich jedoch erst einmal klären, welche Merkmale eine Demokratie ausmachen. Denn ohne diese Merkmale kann ich keine demokratiefeindlichen Strukturen erkennen und benennen.

Weiterlesen →

8. Dezember 2015
von Christina
2 Kommentare

Projekt Utopie – wie sieht unsere ideale Gesellschaft aus?

Wir haben dazugelernt. Ein eigener Bauernhof – und in der Stadt arbeiten, das funktioniert nur ganz schwer. Die Strecken sind weit, weil man außerhalb wohnt. Und man würde ein solches Leben nur für sich selbst verwirklichen. Um es gesamtgesellschaftlich zu betrachten, stellt sich uns die Frage: Wie könnte jeder so leben, dass er genug Platz und genug Grün um sich hat? Und nicht nur regional gedacht – wie könnten alle Menschen so leben, dass sie zufrieden sind und wir unsere Natur nicht zerstören? Diese Frage klingt nach Utopie.

Weiterlesen →

8. Dezember 2015
von Martin
2 Kommentare

Weniger Arbeiten – ist das möglich und warum ist es wichtig?

Warum weniger arbeiten? Schon mal mit dem Gedanken gespielt in Teilzeit zu gehen? Ich, als Mann, arbeite nun schon mehr als sechs Jahre in Teilzeit und möchte euch nun mal meine Erfahrungen dazu schildern. Es gibt nämlich eine Menge zu erzählen, was von Bedeutung ist. Gerade wenn sich jemand von euch entscheidet in Teilzeit zu gehen.

Weiterlesen →

5. März 2014
von Martin
Keine Kommentare

Buchvorstellung: Einstieg zur Selbstversorgung

Heute geht es um „Das große Buch vom Leben auf dem Lande„. Ein praktisches Handbuch für Realisten und Träumer. 

Meine liebe Partnerin hat vor einiger Zeit, als das Bücherregal bei uns Einzug erhielt, ein wunderbares Buch mitgebracht. Es handelt vom Leben auf dem Lande, mit Pflanzen, Tieren und Menschen. Davon möchte ich heute mal ein wenig erzählen.

Weiterlesen →

2. März 2014
von Martin
1 Kommentar

Ausflug auf den Vierfelderhof in Berlin-Gatow

Da wir ja noch keinen eigenen Bauernhof haben, müssen wir eben welche besuchen. Dieses mal ging die Reise zu dem Vierfelderhof in Berlin-Gatow.

Der Vierfelderhof in Berlin-Gatow ist ein Kinder- und Familienbauernhof. Er wird von mehreren Angestellten und vielen weiteren Helfern betrieben. Er besteht seit 2009 und hatte heute, am 1. März 2014, seine Saisoneröffnung.

Weiterlesen →

28. Februar 2014
von Christina
3 Kommentare

Sind wir Idealisten? Philosophische Grundüberlegungen

Ja, wir haben eine Utopie. Eine Utopie ist eine Idealvorstellung, wie das Leben von uns selbst – und von der Gesellschaft um uns herum sein sollte. Einfach gesagt: demokratisch, im Einklang mit der Natur, gleiche Lebensmöglichkeiten für alle. Klar, hört sich ideal an und ist es auch. Aber umgekehrt gefragt: wie soll es ohne Idealvorstellung gehen?

Weiterlesen →